Blog

Abmahnung von Waldorf Frommer erhalten?

Rechtsanwalt für Urheberrecht in Frankfurt am Main

A

Haben Sie eine Abmahnung von Waldorf Frommer erhalten? Typischerweise geht es um Fälle von vermeintlich illegalen Download oder Upload von Musik, Videos, Bilder oder Computerspiele.

Unterlassungserklärung

Was wird von Ihnen verlangt? Es soll eine Unterlassungserklärung abgegeben werden. Was ist das? Wenn über den W-Lan Anschluss eine IP-Adresse ermittelt wurde, dann wird gesetzlich vermutet, dass eine Rechtsverletzung vorliegt. Mit Hilfe von Drittfirmen, wird also Ihr Anschluss ausfindig gemacht und ein Download- bzw. Uploadvorgang registriert. Nach der Rechtsprechung wird nun erstmal vermutet und nicht bewiesen, dass Sie ein Urheberrecht verletzt haben. Deswegen werden Sie zur Unterlassung dieser Rechtsverletzung aufgefordert. Das wird mit Hilfe einer Erklärung gemacht, die sinngemäß folgenden Inhalt: „Ich Anschlussinhaber unterlasse es künftig etwaige Urheberrechtsverstöße zu begehen. Wenn ich es trotzdem mach, dann zahle ich eine Vertragsstrafe“. Hier liegt das eigentliche Problem. Es ist die Vertragsstrafe die droht, da diese Erklärung von der Kanzlei Waldorf Frommer natürlich sehr weitreichend ist

Was kann ich tun?

Zunächst geht es darum, Ruhe zu bewahren und auf die im Schreiben angegebenen Fristen genau zu achten. Mir sind zahlreiche Fälle bekannt, die für den Abgemahnten hätten gut ausgehen können, die aber wegen Fristversäumnisse verloren gegangen sind. Das ist ärgerlich und unnötig. Der Gang zum Anwalt spart Ihnen späteres Leid. Mir ist bewusst, dass viele die anwaltlichen Kosten scheuen, die sie vorher zahlen müssen. Aber letztlich wird die Kanzlei Waldorf Frommer die Sache nicht im Sand verlaufen lassen und im Zweifel zahlen sie die Gegner und das im vierstelligen Bereich.

Ich war es nicht und habe sämtliche Dateien gelöscht!

Das hilft leider nicht viel, da eben eine gesetzliche Vermutung greift. Was bedeutet das? Stellen Sie sich vor, Sie sehen, wie jemand, eine CD aus dem Laden klaut und wegrennt. Die Polizei läuft ihm hinterher. Er wird panisch und gibt Ihnen die CD. Bevor Sie reagieren können ist die Polizei da und nimmt Sie fest. Zum Glück gilt dann die Unschuldsvermutung für Sie und die Staatsanwaltschaft muss beweisen, dass Sie etwas gestohlen haben. Im Urheberrecht ist das leider nicht so. Warum? Sony Music oder Twentieth Century Fox können nicht wissen, wer bei Ihnen zuhause ein und ausgeht und welche PC unter einem W-Lan Anschluss nutzt. Daher sagt die Rechtsprechung, dass vermutet wird, dass nach Feststellung der IP-Adresse und Registrierung des Uploads eine Urheberrechtsverletzung stattgefunden hat. Sie müssen jetzt vortragen, dass Sie es nicht gewesen sind.

Wie? Das ist in jedem Fall anders. Ich helfe Ihnen dabei gerne. Rufen Sie mich an unter 069 59 77 80 28 oder per Email unter info@tklegal.de

 

Ihr Rechtsanwalt für Urheberrecht in Frankfurt am Main.

Kontakt Kontaktdaten

(+49) 69 59 77 80 28

Kontaktformular