Blog

Abmahnung der dpa Picture-Alliance GmbH durch KSP Rechtsanwälte!

Urheberrecht und Recht am eigenen Bild

A

Angeblicher Bilderklau

Ein alter Mandant war fassungslos als er Post von der Kanzlei KSP Rechtsanwälte aus Hamburg für die dpa Picture-Alliance GmbH bekam. Ihm wird vorgeworfen, dass er seit 2010 ein Foto der DPA ohne Genehmigung verwenden würde. Die Rechtsanwälte verlangen Schadensersatz, sowie Dokumentationskosten von fast stolzen 85 €. Was dokumentiert sein soll, wird nicht klar. Die zu ersetzenden Zinsen belaufen sich auf sage und schreibe 237 €. In der Summe soll mein Mandant 1.046,20 € zahlen. Zu Recht war mein Mandant verärgert und fragte mich, ob das nicht eine „weitere Masche“ zum Geldverdienen ist. Fakt ist, dass ernsthafte Zweifel an der Seriosität dieser Schreiben angebracht sind. Warum?

Keine Unterlassungserklärung gefordert

Es wird nämlich keine Unterlassungserklärung verlangt. Wenn jemand der Meinung ist, dass ein anderer sein Bild unrechtmäßig verwendet oder öffentlich zugänglich macht, dann hat er einen sogenannten Unterlassungsanspruch. Damit soll verhindert werden, dass das Bild weiter rechtswidrig verwendet wird. Wenn nun keine Unterlassungserklärung gefordert wird, dann scheint es so, dass es dem Abmahner eben nicht auf die Unterlassung „ankommt“. Deswegen gibt es Rechtsprechung, die besagt, dass in solchen Fällen, wenn also „nur“ Schadensersatz verlangt wird, ein Missbrauch vorleigt. Ich denke diese Rechtsprechung ist richtig und zutreffend. Das Recht am Bild soll nicht dazu führen, dass ausschließlich Schadensersatzansprüche generiert werden. Wozu das führt, sieht man an hiesigem Fall.

Was ist zu tun?

Wichtig ist, zunächst Ruhe zu bewahren. Es muss in der Tat geprüft werden, wem die Rechte am Bild zustehen. In meinen Augen wird ein Gericht zu entscheiden haben, ob hier Missbrauch vorliegt. Dies ist mit guten Gründen vertretbar. Rufen Sie mich unter 069 59 77 80 28 an. Ich helfe Ihnen mit einer kostenlosen Ersteinschätzung. Sie können mir auch gleich das Schreiben per Email an info@tklegal.de schicken. Wichtig ist, dass Sie die Frist ernst nehmen, da andernfalls gerichtliche Maßnahmen drohen.

 

Ich helfe Ihnen gerne!

Kontakt Kontaktdaten

(+49) 69 59 77 80 28

Kontaktformular